© 2020 by Dr. Marion Mitsche | Impressum | Datenschutzerklärung | AGB

Die 5 Love Bombing Fallen

Wir lernen jemanden kennen und es fühlt sich einfach richtig an. Zu schön um wahr zu sein, als ob man seinen Seelenverwandten gefunden hat. Man wird überschüttet mit Liebe und fühlt sich schwebend auf Wolke 7.

Achtung! Die Gefahr, in eine toxische Beziehung geraten zu sein, ist groß. Hier 5 Anzeichen, die dich darauf hinweisen, dass du dich in einer narzisstischen, toxischen Beziehung befinden könntest:


1. Überschütten mit Liebe

Du sieht alles durch die rosarote Brille und es fühlt sich fast schon zu gut an als wahr zu sein. Man glaubt, die wahrhaftige Liebe gefunden oder seinen Seelenverwandten getroffen zu haben. Du kannst kaum noch ohne ihn. Es fühlt sich an, als ob du auf Droge wärst. Ist der Partner nicht anwesend, vermisst du ihn sehr stark, spürst es körperlich. Liebe kann hier als Sucht verstanden werden.

Love Bombing bedeutet, dass man meist zu Beginn einer Beziehung mit Liebe überschüttet wird. Der oft narzisstische Partner gibt Aufmerksamkeit, Wertschätzung und Zuneigung und hebt somit das oft angeschlagene Selbstbewusstsein des Gegenübers.

2. Future Faking

Der neue Partner benutzt deine Wünsche und Fantasien um einen Nutzen daraus zu ziehen und dich stärker in seine Abhängigkeit zu bringen. Da wird schon mal der Wunsch nach Familie und Kinder der Geliebten eines verheirateten Mannes dazu missbraucht um ein gemeinsames zukünftiges Bild eines Familienlebens zu zeichnen. Vielleicht schenkt dir dieser Mann den alten, romantisch aussehenden Marillenbaum bei seinem Elternhaus und du siehst schon eure kleine Tochter in einem weiß-orangem Kleid vor diesem Baum spielen. Vielleicht nimmt er dir schon das Versprechen ab, ihn bei seinen Eltern zu unterstützen, die immer älter werden. So baut er ein gemeinsames Zukunftsbild auf, an dem du dich festhältst.

Er weiß genau, dass es die Zukunft mit einem gemeinsamen Kind nie geben wird.


3. Fast Forwarding

Eure Beziehung entwickelt sich rasend schnell. Gestern habt ihr euch kennengelernt und schon nach wenigen Tagen überlegt ihr, wie eure Zukunft aussehen könnte. Ihr redet intensiv über eure Gefühle. Ihr trefft euch mehrmals die Woche, schreibt unzählige Textnachrichten und treibt eure Beziehung möglichst schnell voran. Ihr könnt/wollt nicht mehr ohne einander sein.

Schon nach wenigen Wochen spricht man von Heirat, gemeinsame Wohnung, uvm


4. Idealisierung

Man beginnt, den neuen Partner zu idealisieren, sieht keine Schwächen oder Fehler. Man stellt ihn auf den sprichwörtlichen Sockel. Man hat immer wieder Entschuldigungen und Erklärungsmodelle für das Fehlverhalten des neuen Partners und lässt Meinungen aus dem Freundes- oder Verwandtenkreis nicht gelten.

Den Partner auf den sprichwörtlichen Sockel stellen. Die eigenen Bedürfnisse werden hinten angestellt, der Partner steht im Mittelpunkt der Befriedigung.


5. Abwertung und Kritik

Abwertungen der eigenen Person finden schon sehr früh statt, man überhört sie aber förmlich. Kritik, dass man sich zB zu hell schminkt, dass man zu wenig Ahnung von ausgefallenen sexuellen Praktiken hat oder dass man unordentlich und chaotisch ist. Über die Zeit nehmen die Kritik und die Abwertungen zu. Doch auch davon lässt man sich nicht beeindrucken und hält an der neuen Partnerschaft fest und sucht die Fehler bei sich selbst und versucht sich anzupassen.

Spielt man nicht mit, wie es der Partner möchte, wird einem die Liebe nicht nur sofort entzogen, sondern der „Love Bomber“ reagiert mit Abwertung des Partners und fügt ihm emotionale Verletzungen zu, die sich im Laufe der Zeit verschlimmern. Oft kommt es aber auch zum Liebesentzug ohne ersichtlichen Grund, was noch viel schwerer wiegt.


Wie können wir Love Bombing gegensteuern oder erst gar nicht in diese Falle tappen?

Mehr dazu im nächsten Blogbeitrag...


Fotos: pixabay