„DIE HEUTIGE KINDHEIT - BEWEGUNGSMANGEL…“

Die Gründe sind vielfältig und liegen außer in familiären Veränderungen auch in gesellschaftlichen und sozialen Strukturen.




Noch nie waren Kinder so arm an Möglichkeiten, sich ihrer Umwelt über die Sinne und ihren Körper selbständig zu bemächtigen. Ebenso haben soziale sowie auch ökologische Umweltveränderungen dazu geführt, dass Kindern der aktive Umgang mit der Lebenswelt immer häufiger genommen wird.


Die heutige Lebenssituation verwehrt den Kindern unserer Zeit, sich körperlich-motorische, wahrnehmende Reize zu holen und schränkt sie somit in ihrer Gesamtentwicklung ein.

Die Kinder werden von der Straße in die Häuser verdrängt, enge Wohnungen verlangen leises und vor allem körperloses Spielen.


Bewegungs- und Spieltraditionen gehen verloren, die Spielkultur wird von älteren Kindern nicht mehr auf die jüngeren Kinder übertragen. Die Kinder dürfen nicht mehr „schmutzig“ werden, denn teure, beengende Kleidungsstücke hindern Kinder, die Welt mit allen Sinnen und mit dem ganzen Körper zu erleben beziehungsweise wahrzunehmen.


Viele Kinder haben Schwierigkeiten auf unebenen Flächen, wie zum Beispiel im Wald, sich fortzubewegen. Gravierende Auffälligkeiten im gesamten motorischen Bereich sind zu verzeichnen.

Der Fernseher und Computer sind für Kinder in der heutigen Zeit das Beschäftigungs- und Spielmedium. Häufige Reizüberflutung ist beobachtbar.


Foto: Pixabay

© 2020 by Dr. Marion Mitsche | Impressum | Datenschutzerklärung | AGB