Selbstannahme steigern

Selbstannahme bedeutet sich so zu akzeptieren wie man ist.


Sich selbst annehmen, sein eigener Freund sein, sich selbst lieben. „Ich mag mich und ich finde mich gut“. Die Selbstannahme ist ein Schlüssel zur (innerer) Freiheit, zum Glück und Erfolg. Nur wer sich selbst annimmt und liebt (mit allen Schwächen), ist auch fähig, andere zu lieben und zu respektieren (mit deren Schwächen).


Die Selbstannahme stellt die Basis für die Fähigkeit zur Selbstkritik, den Sinn für Humor, geistige Unabhängigkeit, mentale Stärke, Dankbarkeit und Lebensfreude. Umso wichtiger ist es also, dass wir mit uns selbst ins Reine kommen, uns so annehmen wie wir sind. Damit verbunden ist natürlich auch ein adäquater Selbstwert, nur so kann dieser gesteigert werden.


Die schlimmste Einsamkeit besteht darin, sich selbst nicht leiden zu können. (Mark Twain)


Foto: Pixabay

© 2020 by Dr. Marion Mitsche | Impressum | Datenschutzerklärung | AGB