Baby DIY: Der Oktopus - erstes Spielzeug für Frühchen und Neugeborene

Kommt dein Baby als Frühchen auf die Welt und war es vielleicht auch noch etwas länger im Krankenhaus, bekommt es dort meist einen Oktopus ins Bettchen gelegt. Ich habe versucht den Oktopus, den unser Frühchen ins Wärmebett bekommen hat, nachzuhäkeln.



2013 wurde diese Idee von einer Mutter eines Frühchens in Dänemark umgesetzt, die ihrem Kleinen einen Oktopus in den Inkubator legte. Seitdem etablierte sich der Oktopus als Beigabe auf den Intensivstationen in mehr als 30 Ländern.


Auch beim Schlafen kommt der Oktopus zum Einsatz.


Dabei spielen vor allem die Tentakel eine wichtige Rolle. Sie sollen die Nabelschnur im Mutterleib nachahmen. Die Frühchen greifen danach. Man konnte zusätzlich beobachten, dass die Frühchen mit einem Oktopus weniger nach den Kabeln der Sensoren oder Schläuchen zu den Zugängen griffen, die sie auch herausrausreißen konnten. Die auch schmerzhafte Neuanbringung wurde dadurch reduziert.


Eine Idee für zu Hause - auch für "große Babys"


Diese Idee kann man auch für zu Hause als erstes Spielzeug übernehmen. Mir war es dabei wichtig, dass der Körper des Oktopusses nicht wie in vielen Anleitungen eine Kugel ist, sondern ein Kreis, den das Baby dann zu Hause leichter greifen kann. Hierbei ist jedoch auf die Größe zu achten.


Meinen Oktopus habe ich mit hallben Stäbchen gehäkelt, da mein Kind schon 6 Monate alt ist.


Der Kreis muss so groß sein, dass dein Baby es nicht in den Mund nehmen kann. Der Körper sollte dabei aus festen Maschen bestehen, damit sich die Finger darin nicht verheddern können. Verwende keine Knöpfe oder andere Dinge, um ein Gesicht nachzuempfinden, da die Gefahr besteht, dass es verschluckt wird. Wenn dein Oktopus ein Gesicht haben soll, dann kannst du eines häkeln.


Die Tentakel sollten ca. 15 cm lang sein und eher schmal gehalten werden, damit die kleinen Finger sie gut umgreifen können. Ist dein Baby schon älter, kannst du hier die Größe anpassen. Insgesamt reichen 4 Tentakel für einen Oktopus aus.



Zusätzlich könnte man auch auf die Farbe eingehen, die der Farbe im Mutterleib ähnelt. Bei Therapiematerialen wird dafür die Farben lila und/oder altrosa verwendet. Da dein Frühchen oder dein Neugeborenes jedoch meist die Augen zu hat, ist dies nicht notwendig.


Anleitung zum Häkeln


Wolle und Häkelnadel Stärke 1,5 - 2


Tentakel:


Für einen Tentakel schlage zuerst ca. 25cm Luftmaschen an. Lass die erste Luftmasche aus und häkle dann in jede Luftmasche zwei feste Maschen.



Die Drehung ergibt sich von selbst. In die letzte Luftmasche häkle nochmals eine feste Masche.



Schneide den Faden ab und zieh ihn durch die letzte Masche. Du benötigst 4 Tentakel für den Tintenfisch.


Oktopuskörper:


Für den Oktopuskörper häkle einen Kreis von ca. 5 cm. Eine Möglichkeit wäre der magische Kreis, indem du mit 6 festen Maschen beginnst. Die Anleitung für den magischen Kreis findest du zum Beispiel auf Youtube.


Der magische Kreis


Darauf folgen dann weitere Reihen bis der Durchmesser passt. Achte darauf, dass der Kreis so groß ist, dass er nicht in den Mund des Babys passt.



Der Körper des Oktopus wurde, wie oben schon erwähnt, mit halben Stäbchen gehäkelt. Für Frühchen solltest du jedoch feste Maschen verwenden.



Alternativen und andere Anleitungen für einen Oktopus findest du im Internet. Auf Youtube gibt es viele Schritt für Schritt Anleitungen.

Ich wünsch dir gutes Gelingen.


0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen